Brachflächenkataster der LEG Thüringen
Brachflächenkataster der LEG Thüringen

Brachflächenkataster der LEG Thüringen
Willkommen beim Brachflächenkataster der LEG Thüringen!

Brachflächen-Suche

Nutzen Sie unsere Auswahl-Funktion, um Brachflächen zu finden.

0 1.300.000

Brach gefallene Standorte ("Brachflächen") in Thüringen und damit potenzielle Bau- oder Ausgleichsflächen werden durch die LEG Thüringen erfasst und gemanagt. Verschaffen Sie sich einen Überblick und kommen Sie auf uns zu, wenn Sie zusätzliche Brachflächen kennen, Angaben zu ausgewiesenen Brachflächen ändern lassen wollen oder Auswertungen des Datenbestandes wünschen. Da die LEG Thüringen Aufgaben im Bereich des Immobilienmanagements, der Standortentwicklung und der Wirtschaftsförderung im Freistaat übernimmt, steht Ihnen somit auch ein Ansprechpartner für die Nachnutzung oder Inwertsetzung von größeren Brachflächen zur Verfügung. 

Das Brachflächenkataster der LEG Thüringen versteht sich zunächst als Instrument zur Erfassung und Darstellung von Brachflächen. Durch geeignete Maßnahmen an diesen Standorten kann gezielt und konsequent zur Reduzierung und zum Stopp einer weiteren Flächenversiegelung beigetragen werden.

Die Auswertung einer Zufallsstichprobe aus dem LEG- Brachflächenkataster ergab folgende Ergebnisse:
Nach den Darstellungen des jeweiligen Flächennutzungsplanes eigneten sich am 31.07.2020

  • 5,2 % (2018: 12,2 %) der brachgefallenen Standorte für eine Wohnbaunutzung,
  • 15,2 % (2018: 17,1 %) der brachgefallenen Standorte für eine gemischte bauliche Nutzung,
  • 28,8 % (2018: 29,3 %) der brachgefallenen Standorte für eine gewerbliche Nutzung,
  • 15,7 % (2018: 4,9 %) der brachgefallenen Standorte für eine Sonderbaunutzung.

Alle Brachflächen aufzubereiten, die sich für eine bauliche Nachnutzung eignen, wäre mit Aufwendungen in Höhe von rund 728 Mio. € verbunden (rund 49 €/m² Bruttofläche). Durch Verwertung der aufbereiteten Flächen wären Einnahmen in Höhe von rund 559 Mio. € zu erzielen (rund 41 €/m² Nettofläche). Unrentierlich wären Aufwendungen in Höhe von rund 169 Mio. € - knapp 25 % der Aufbereitungskosten.

Werden die für Thüringen durchschnittlichen Nutzungskennziffern unterstellt, können auf Brachflächen, die sich für eine Wohnbaunutzung oder eine gemischte bauliche Nutzung eignen, rund 8.250 Wohnungen mit einer Wohnfläche von rund 685.000 m² entstehen.

Gegenüber der Auswertung 2018 hat sich unter Berücksichtigung von stichprobenbedingten Schwankungen und leicht modifizierten Annahmen die Zahl der Standorte im Brachflächenkataster leicht verringert, die Gesamtfläche der Brachen dagegen leicht erhöht.

 

 

 

 

Ansprechpartner

Matthias Unbehaun
Projektleiter

Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung


LEG Thüringen
Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

Tel. 0361 5603-230
Fax. 0361 5603-336
E-Mail schreiben